SAMMLUNGEN

COLLECTIONS

Umkreis Georg Flegel

1566–1638

Stillleben mit venezianischem Weinpokal, um 1630
Öl auf Kupfer / 21,3 x 26,2 cm
Inv.-Nr. D1347 / Sammlung Dr. Clemens Sels

Das kleine Stillleben stammt vermutlich aus dem Umkreis des ab 1593 in Frankfurt am Main tätigen Georg Flegel, des ersten deutschen Stillleben-Spezialisten. Das kunstvoll komponierte Arrangement verweist offensichtlich auf den bürgerlichen Wohlstand einer florierenden Handelsmetropole, die erlesene Waren aus fernen Ländern bezieht. Die geöffneten, ihr schmackhaftes Innenleben zeigenden Früchte und Schalentiere sowie die Lichtreflexe und Spiegelungen auf Glas und Tellerrand legen auch eine metaphorische Deutung nahe. So gilt in der noch im 17. Jahrhundert wirksamen neuplatonischen Schönheitslehre das Kunstwerk als Mikrokosmos und Spiegel einer umfassenden kosmischen Ordnung. Der Glanz der Dinge zeugt von ihrer Teilhabe am göttlichen Licht. In ihnen offenbart sich die Harmonie der Schöpfung.