SAMMLUNGEN

COLLECTIONS

Pierre Puvis de Chavannes

1824–1898

Le Bois sacré – Der heilige Hain, um 1883
Studie für die Treppenhausdekoration „Le Bois sacré cher aux arts et aux muses“ –
„Der heilige Hain, den Künsten und Musen geweiht“,
1884–1886 Musée des Beaux-Arts in Lyon
Öl auf Pappe, auf Leinwand aufgezogen / 39 x 65 cm
Bezeichnet u. M.: LE BOIS SACRE / Inv.-Nr. 1962Ma054 Erworben 1962

Für das Musée des Beaux-Arts in Lyon malt der symbolistische Maler Pierre Puvis de Chavannes von 1884 bis 1886 die Treppenhausdekoration mit dem Titel „Der heilige Hain, den Künsten und Musen geweiht“. Schon der vorbereitende Entwurf im Clemens Sels Museum Neuss beweist, wie sehr sich der Maler in seiner monumentalen Malerei an klassischen Vorbildern orientiert. Das Bild zeigt eine Szene mit klassizistischen Figuren in einer idealisierten Landschaft. Sie ist Ausdruck einer Sehnsucht nach der entrückten Welt des antiken Arkadien, dem glückseligen Ort des Goldenen Zeitalters, als die Menschen noch in Harmonie mit der Natur lebten. Puvis de Chavannes nimmt mit seiner anti-impressionistischen Flächenkunst, seiner idealisierten Konturlinie und der Rhythmisierung seiner Kompositionen großen Einfluss auf die nachfolgende Künstlergeneration, vor allem auf die Nabis