SAMMLUNGEN

COLLECTIONS

Édouard Vuillard

1868–1940

Femme dans un Parc – Frau im Park, um 1898/1899
Leimfarbe auf Leinwand /  188 x 85 cm
Signiert u. r.: E. Vuillard /  Inv.-Nr. Ma1962,56
Erworben 1962 mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen

Das Intime und Vertraute sind die Themen von Édouard Vuillard, der sich neben der Darstellung von Innenräumen vor allem für die Stadtlandschaften von Paris interessiert. Im Zentrum steht eine elegante Dame, die sich vom Betrachter abgewandt hat. Ihre gestreifte Bluse und der dunkle Rock heben sie von dem Laubwerk im Hintergrund ab, das in einer getupften Malweise ausgeführt ist. Verglichen mit dem Mädchen im tiefgrünen Kleid sind die übrigen Personen nur schemenhaft zu erkennen. Ob es sich hier um den Teil eines dekorativen Zyklus oder um ein autonomes Bild handelt, kann nicht abschließend beantwortet werden. Die angeschnittenen Figuren könnten sich durchaus auf benachbarten Flügeln fortgesetzt haben. Zugleich spiegeln diese einen Moment von Bewegung und Flüchtigkeit wider, der im wirkungsvollen Gegensatz zur Ruhe und Dauerhaftigkeit der Frau mit Kind im Zentrum steht. Durch die ornamentale Auffassung und das schmale Hochformat verweist das Bild noch auf die flächendekorativen Werke der Nabis und deren Orientierung an den Rollbildern der japanischen Kunst. Entgegen der Nabis-Kunst suggeriert es allerdings eine Tiefenräumlichkeit und weist durch die lockere Malweise bereits auf Vuillards freieres, nachimpressionistisches Spätwerk voraus.